PROJEKTE

Winter Musik-Welten

Eine choreografierte musikalische Entdeckungsreise

Seit sieben Jahren sind die Winter Musik-Welten das choreografierte, musikalische Format der Begegnungen und des Dialogs des COMMUNITYartCENTERmannheim. Normalerweise füllen die Winter Musik-Welten, die jedes Jahr ein eigenes Thema behandeln, an zwei Abenden die Lutherkirche der Neckarstadt-West bis auf den letzten Platz. 2021 muss das Format einmalig  – pandemiebedingt – ins Internet verlegt werden.

 

Das choreografierte Konzerterlebnis wird stetig von den Künstlerischen Leiter*innen, Annette Dorothea Weber und Mike Rausch weiterentwickelt. Ausgehend von einer musikalischen Entdeckungsreise des vielseitigen Stadtteils Neckarstadt-West ist daraus ein wichtiger Fixpunkt im kulturellen Kalender Mannheims, der Unesco City of Music geworden. Professionelle Mannheimer Künstler*innen erschaffen unter der Leitung des Komponisten und Musikers Mike Rausch und der Choreographin und Regisseurin Annette Dorothea Weber musikalische Dialoge, die stilistische und kulturelle Grenzen auflösen und musikalische Vielfalt neu definieren. Die Choreografie des Abends wird in jedem Jahr eigens für die Lutherkirche entwickelt und verschmilzt Musik, Raum und Licht zu einem ganzheitlichen Kunsterleben.

 

Bewusst wurde die Lutherkirche, die sich als Ort der Begegnung von Menschen unterschiedlichster Lebenssituationen versteht, für das Konzertformat gewählt. Das COMMUNITYartCENTERmannheim schafft damit ein nahbares Konzertformat auf hohem künstlerischem Niveau, das ein heterogenes Publikum anspricht und in Dialog bringt.

Voriger
Nächster

Sommer Musik-Welten

In jedem Sommer veranstaltet das COMMUNITYartCENTERmannheim das choreografierte Sommerkonzert „Musik-Welten“ als musikalisches Picknick auf zentralen dem Quartiersplatz, am Neumarkt.

Während Bewohner*innen und Besucher*innen der Neckarstadt-West eingeladen sind in der Mitte des Quartiersplatzes zu picknicken, erschallen von allen Seiten des Neumarkts ganz unterschiedliche Musikstile: Abwechselnd antworten im dialogischen Konzert indische Melodien auf elektronische Sounds, genauso wie die Genre Klassik, Rock und Pop sich abwechseln. Meist beteiligen sich über 30 Musiker*innen und Ensembles aus der Neckarstadt-West, sowie deren Gäste, um den Stadtteil in seiner Vielfalt sichtbar werden und musikalisch erklingen zu lassen.

Voriger
Nächster

Kunst für Kinder und Jugendliche

Die UN-Kinderrechtskonvention (Art. 31, Abs. 1) garantiert Kindern das Recht auf volle Beteiligung am kulturellen und künstlerischen Leben. In Deutschland wird dieses Recht durch staatliche oder staatlich geförderte Maßnahmen zwar gefördert, seine Verwirklichung fällt überwiegend aber in den Tätigkeits- und Verantwortungsbereich des Elternhauses. Entsprechend benachteiligt sind diejenigen Kinder und Jugendlichen, die zu Hause wenig Zugang zu künstlerischen Aktivitäten erhalten.

Auch wenn Kreativität zunehmend als Schlüsselkompetenz für die neue, digitale Arbeits- und Lebenswelt wahrgenommen wird, geht künstlerische Teilhabe von Kindern aus der Perspektive des CaCm über einen solchen instrumentellen Ansatz hinaus. Das künstlerische Angebot des CaCm will Kindern und Jugendlichen ermöglichen, sich auf neue Art mit gesellschaftlichen Problemstellungen auseinanderzusetzen, sich als selbstwirksame Akteur*innen und Kunstschaffende zu erleben und in unterschiedlichen Darstellungsformen auszudrücken, aber auch die demokratische Auseinandersetzung und den sozialen Zusammenhalt in Klassen und anderen Gemeinschaften zu stärken. Mit seinen regelmäßigen Aktivitäten in Kitas und Schulen sowie in seinen eigenen Räumlichkeiten hat sich das CaCm zu einem verlässlichen und gefragten Kooperationspartner für nahezu alle Bildungs- und Betreuungseinrichtungen des Quartiers etabliert.

Als künstlerisches Erlebnis für Kinder und Jugendliche finden jeden Monat Lesungen statt, Kinder- und Jugendstücke, Musikerlebnisse. Längerfristig werden Theater-Workshops als auch Mal oder Zeichenworkshops angeboten.

Voriger
Nächster

CACM als Begegnungsort

Das CACM ist Ort und Treffpunkt für viele verschiedene Vereine, mit denen Kooperationen stattfinden, wie zB. PLUS (Psychologische Lesben und Schwulenberatung), DIDIF (Föderation Demokratischer Arbeiter Vereine), Amnesty International Gruppe Mannheim, Frauenhaus Mannheim uvm.

Die Räume werden allen möglichen Gruppen zu Verfügung gestellt, die sich jeweils mit ihren Schwerpunkten für eine demokratische Kultur und eine offene Gesellschaft engagieren. Auch so kann Begegnung entstehen, so wie auch durch die gemeinsam Projektarbeit mit unseren Partnern und Partnerinnen, den zahlreichen Schulen und Kindertagesstätten, der Diakoniekirche Luther  und vielen weiteren gemeinnützigen Vereinen.

Voriger
Nächster

Veranstaltungen unserer Projekte finden Sie unter Programm

KONTAKT

Immer auf dem laufenden bleiben? Unseren Newsletter abonnieren!

Was steht in unserem Newsletter?

Wir informieren überwiegend über unsere aktuellsten Veranstaltungen.

Der verwendete Newsletterdienst

Derzeit verwalten wir unseren Newsletter selbst direkt auf unserem Server mit Hilfe der Software Microsoft Outlook. 

Kontrolle: Double-Opt-In und Opt-Out

Damit wir sicher sind, dass Sie auch wirklich unseren Newsletter zugesandt bekommen möchten. Erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung eine sogenannte Double-Opt-In E-Mail an Ihre E-Mailadresse. Erst wenn Sie in dieser E-Mail auf den Bestätigungslink geklickt haben, erhalten Sie unseren Newsletter zugesandt. Wenn Sie keinen Newsletter mehr zugesandt bekommen möchten, dann schreiben Sie formlos an info@communityartcenter-mannheim.de mit dem Betreff „abmelden“.

Datenschutzhinweise

Ausführliche Informationen zu dem Versandverfahren und der Statistik unseres Newsletters, sowie Deinen Widerrufsmöglichkeiten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

 

X