ES KOMMT DARAUF AN DAS HOFFEN ZU LERNEN

Ein Film von Annette Dorothea Weber

AB JANUAR 2024 WIEDER AUF TOUR DURCH DEUTSCHE KINOS!

 

In der Lausitz liegt das braune Gold tief in der Erde. 130 Dörfer wurden in den letzten Jahrzehnten abgerissen und die Menschen umgesiedelt, um Braunkohle zu fördern. Auch in den Jahren 2022 und 2023 wurde die Kohle weiter abgebaggert und das letzte Dorf, Mühlrose, wird umgesiedelt.

 

Der Film erzählt die Umsiedlungs­ge­schichten von Menschen, Friedhöfen, Schafen und Ameisen. Tiefe Wunden und Risse bleiben, wenn sich das L­eben durch den Braunkohleabbau radikal verändert. Aber auch Hoffnung auf mehr Wohlstand an einem neuen Ort keimt auf, der hoffentlich zur Heimat wird. So wenig wie Zusammenhalt in einen Umzugswagen passt, so sehr ziehen die Erinnerungen, Bilder und Träume mit um. Wie können die Menschen diese Widersprüche gut aushalten, ihr Da- und Miteinander-Sein gestalten?

 

Auch vom Weggehen und Wiederankommen erzählt der Film in langsamen Bildern. Kann man denn Hoffnung lernen? „Man kann alles lernen, wenn man es nur will.“

 

Regie:
ANNETTE DOROTHEA WEBER
Kamera + Schnitt: 
JULIA SCHLEISIEK
Visual Arts:
JUAN SEBASTIAN LOPEZ GALEANO
CARLOS MOLINA LLORÉNS
Musik:
MIKE RAUSCH

Produktion:

COMMUNITYartCENTERmannheim

 

AB 2024 AUF DEUTSCHLAND-TOUR:

10.1.2024, 19.00 
Hoyerswerda, BLOWUP – Kino der Kulturfabrik

 

17.1.2024, 19.00 
Schleife, Begegnungsstätte der Kirche

 

18.1.2024, 18.00 
Cottbus, Obenkino

 

19.1.2024, 19.00 
Zittau, KronenKino

 

20.1.2024, 18.00 
Grosshennersdorf, KunstbauerKino

21.1.2024, 20.00 
Bautzen, Tagwerk

 

22.1.2024, 19.00 
Görlitz, CamilloKino

23.1.2024, 18.00 
Potsdam, Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

24.1.2024, 19.00 
Suhl, Kulturbaustelle

Veranstaltung teilen:

Veranstaltung teilen:

Weitere Veranstaltungen

KONTAKT

Immer auf dem laufenden bleiben? Unseren Newsletter abonnieren!

Was steht in unserem Newsletter?

Wir informieren überwiegend über unsere aktuellsten Veranstaltungen.

Der verwendete Newsletterdienst

Derzeit verwalten wir unseren Newsletter selbst direkt auf unserem Server mit Hilfe der Software Microsoft Outlook. 

Kontrolle: Double-Opt-In und Opt-Out

Damit wir sicher sind, dass Sie auch wirklich unseren Newsletter zugesandt bekommen möchten. Erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung eine sogenannte Double-Opt-In E-Mail an Ihre E-Mailadresse. Erst wenn Sie in dieser E-Mail auf den Bestätigungslink geklickt haben, erhalten Sie unseren Newsletter zugesandt. Wenn Sie keinen Newsletter mehr zugesandt bekommen möchten, dann schreiben Sie formlos an info@communityartcenter-mannheim.de mit dem Betreff “abmelden”.

Datenschutzhinweise

Ausführliche Informationen zu dem Versandverfahren und der Statistik unseres Newsletters, sowie Deinen Widerrufsmöglichkeiten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.