Künstlerportraits 

Güldeste Mamac musikerin

violin - vocal - synth. / performance

geboren im Januar 1989, aufgewachsen in Izmir.

Sie studierte an der Hochschule für Musik Detmold, Escuela Superior de Música Reina Sofía Madrid und am Konservatorium in Izmir.

Violine: bei Prof. Lukas David, Doz. Arif Manafli.
Kammermusik: bei Aurin Quartett, Alban Berg Quartett's geiger Günter Pichler und bei der Prof. Xenia Jankovic. Solmisation: bei der Doz. Aysim Dolgun.

Im Jahr 2014 hat die Musik, die Künstlerin nach Indien geführt. In der legendärer Musikstadt Varanasi verbrachte sie mehrere Monate um klassische indische Musik Rhythmen und Harmonie zu lernen. Mit den Guru's Sukhdev Prasad Mishra-Violine/Vokal und Keshvav Rao Nayak-Tabla erlebte sie die indische Musik, Kultur und Lebensphilosophie.

Die Reisen nach Indien, Israel, China und in die südeuropa Länder, ihre mediterrane Wurzeln, melancholische Melodien aus Anatolien, die sie als Kind mit ihrer Familie gesungen hat sowie kulturelle und menschliche Begegnungen in verschiedenen Länder, haben großen einfluss auf ihre Kompositionen. Dadurch ergibt sich in ihrer Musik eine besondere Authentizität.

Güldeste lebt seit 2014 in Stuttgart und Mannheim, arbeitet mit vielen Musiker, Künstler und Regisseure u. a. Grete Pagan, David Pagan, Nuran David Callis, Dominik Fürstberger, Tobias Schmitt, Peter Hinz, Willy Praml, Martin Lejeune, bei Musik und Theater Produktionen als Musikerin, Performerin und Komponisten. Sie hat in 2018 ihre Debut Album mit der Percussionistin Kasia Kadlubowska aufgenommen. 

 

Für mehr Info:

mahlukatmusic.com

guldestemamac.com

Impressum | Datenschutz