Künstlerportraits 

Kurpfälzer Madrigalisten vokal-quintett

Josefa Kreimes

(Sopran, Hockenheim)

Christine Schneider

(Alt, Neustadt)

Ingo Wackenhut

(Tenor, Mannheim)

Emmerich Pilz

(Bass, Deidesheim)

 

Das 2001 gegründete Vokalquintett um Josefa Kreimes, Beate Reiser und Ingo Wackenhut hat sich 2012 teilweise neu formiert. Altistin Christine Schneider folgte Norma Gaertner und Bassist Emmerich Pilz dem früheren Hockenheimer Kantor Christian Bühler. Konzertprojekte 2013 und 2014 beschäftigten sich mit Bachschen Motetten, auch in erweiterter Besetzung bis zum Oktett und mit Orgel, A-cappella-Madrigalen aus Renaissance und Frühbarock, romantischen Chorwerken und American Swing des frühen 20.

Jahrhunderts. 2015 erarbeiteten die Madrigalisten ein neues Programm mit Musik und Texten aus der Zeit des 30-jährigen Kriegs. 2016 stand im Zeichen der drei großen S des deutschen Frühbarock, einer Reihe neu einstudierter skandinavischer Chorsätze und einer Uraufführung von Nors S. Josephson. 2017 ging KPM mit "Northern lights" auf Konzertreise an die Ostsee, frisch einstudiert wurden u.a. Werke von Monteverdi zu dessen 450. Geburtstag und Musik des 16. Jahrhunderts zum Reformationsjahr. 2018 standen u.a. Einladungen zum Rheinischen Frühling und nach Ribnitz-Damgarten an. Nach dem plötzlichen Tod von Beate Reiser im April 2018 komplettiert die Mezzosopranistin Annette Ziegler aus Neckargemünd das Quintett. Am 30. März 2019 haben die Madrigalisten die Ehre in der angesehenen Reihe "Cantate Domino" im Speyerer Dom aufzutreten.
 

Impressum