bei der ausstellung und installation w|o o|wgrenzgänge zwischen ost und west bewegten sich FRANCESCO FUTTERER (fotografien) und JESSICA UHRIG (installationen) auf der grenze zwischen neckarstadt-west und -ost.

je zwei detailaufnahmen kombinieren sich zu einer großformatigen fotografie, die gegensätzliches und gemeinsames aus beiden stadtteilen zeigen. ein spiel mit vorurteilen, das die betrachter*innen im unklaren lässt: welche der beiden fotografien stammt aus west oder ost?

ebenso lässt die GERÄUSCHWOLKE ihre zuhörer*innen im regen stehen. auf ihrem weg durch die stadtteile neckarstadt-west und neckarstadt-ost nimmt sie stimmen & geräusche, alltägliches & einmaliges in sich auf, um sich dann später ungefiltert auf ihre zuhörer*innen zu ergießen.
die interaktive rauminstallation lässt grenzen verschmelzen und ermöglicht zufällige begegnungen zwischen menschen aus den vermeintlich gegensätzlichen stadtteilen. visuell zeigt sich ein abstraktes bild im raum: ein vorhang, blickdicht – aber passierbar – lädt ein, die visuelle grenze zu durch-brechen und die eigene perspektive zu wechseln.
so lohnt sich immer ein blick von der einen auf die andere seite – von west nach ost und von ost nach west: w|o o|w.


VERNISSAGE:
am samstag, den 11.11.2017 ab 18.00
offizielle eröffnung um 19.00 zur LICHTMEILE 2017

zu sehen ist die ausstellung "w|o o|w – GRENZGÄNGE ZWISCHEN OST UND WEST" bis 31.01.2018 von montag –donnerstag von 14.00 – 16.30, bei veranstaltungen und auf anfrage an info@communityartcenter-mannheim.de

EINTRITT FREI!

die SOUNDINSTALLTION "GERÄUSCHWOLKE" entstand in kooperation mit bermuda.funk freies radio rhein-neckar e.v. im rahmen des workshops "SOUNDSPAZIERGÄNGE DURCH OST UND WEST – wie klingt die neckarstadt?" 

Impressum