eine kollektive collage – vertont und beleuchtet
 

ES WÄRE EINMAL GEWESEN… ist eine spurensuche nach dem unaussprechlichen – inspiriert an traditionellen märchen aus unterschiedlichen kulturkreisen der neckarstadt-west – mit schwerpunkt auf der stellung der frau.

DORLE SCHIMMER und CARLOS MOLINA LLORENS entwickelten gemeinsam mit bewohner*innen des stadtteils in den räumen des COMMUNITYartCENTERmannheim eine große rauminstallation.

im vordergrund stand dabei die frage: was wäre einmal gewesen, wenn…

zu entdecken sind diese (MÄRCHEN)WELTEN – vertont und beleuchtet – auch im keller des COMMUNITYartCENTERmannheim.
 

ES WÄRE EINMAL GEWESEN... am 24. + 25. MÄRZ 2017 um jeweils 19.00
 

weitere infos auch auf:
facebook.com/communityartcenter 
www.comounacasa.com

Impressum